Das Credo des Seax Wica

1. Woden und Freya sind die Götter, welche wir in Gruppenritualen ehren wollen und wir werden in allen in der Gruppe begangenen Esbats und Sabbats BEIDE verehren. Wir wissen, dass sowohl Woden wie auch Freya einmalige, individuelle Wesenheiten sind, und obwohl sie so unterschiedlich sind, sie dennoch ABSOLUT GLEICHWERTIG sind. Wir können ebenso andere Gottheiten des germanischen Pantheons anrufen, wenn es dem Zweck unseres Rituals dient.

2. Wir erkennen sowohl Selbstweihe wie auch Gruppeninitiation als einen geeigneten Einstiegspunkt in das Seax Wica an – keiner von kleinerer oder grösserer Wichtigkeit als der andere. Wir sind nicht lebenslang an einen Coven gebunden und können jederzeit unsere eigene Studiengruppe oder auch Coven gründen – ja selbst das Seax Wica ganz verlassen, wenn wir uns dafür entscheiden. Freiwillig traten wir ein, freiwillig können wir es verlassen – denn wir SIND frei.

3. Wir stellen fest: uns selbst Wicca zu nennen macht uns noch lange nicht zu Wicca, genauso wenig wie irgend etwas anderes von dieser Welt. Der wahre Initiator ist das Göttliche alleine! ALLES ANDERE ist HÖCHSTENS ergebenstes Nachfragen und möglicherweise ein Handeln als Junior Partner in der göttlichen Arbeit. Ein Buch zu lesen und dann zu behaupten, man sei Wicca macht uns NICHT zu Wiccas, denn es benötigt Zeit, harte Arbeit und Studien. Wicca hat all die Fluffy Bunnies, die es braucht und noch weit mehr...... Diese Tendenz ein Buch zu lesen und sich dann Wicca zu nennen ist fälschlicherweise im Laufe der Jahre verbreitet worden. Tatsächlich gibt es nur eine Quelle WAHRER Initiation und dies ist das Göttliche selbst. ALLES ANDERE ist nichts weiter als ein Kanal der Kommunikation – oder Dummheit und Verwirrung. Wenn jemand unehrlich in seinem eigenen Initiationsritual ist, und sei dieses von noch so kunstvoller Art und wunderbarer Zeremonie und künstlerischer Schönheit, wird er sein Ziel verfehlen. Ist er aber wahrhaftig und sein Herz begehrt es , dann reicht die einfachste Form an Zeremonie für sich alleine für die Selbstweihe, auch wenn man nur das Wissen eines Kindes hat von der gesamten Lehre. Das wahrhafte Verlangen Woden und Freya nahe zukommen genügt, um dich zu einem Seax Wica zu machen. Das wahrhaftig gegebene Herz wird angenommen und die Götter kennen die Ihren und die, welche es nicht sind. Der Wolf im Schafspelz wird im Laufe der Zeit erkannt und als solcher aus Ihrer Gunst entfernt.

4. Dies ist ein Weg des Lernens, des Studiums, des Experimentierens, des Notizen machens, der Diskussion mit unseren Gleichgestellten. Eines unserer Ziele ist es uns und den anderen zu zeigen, dass wir Seax Wica genauso ernsthaft und hingebungsvoll sein können wie jede andere (grosse) Religion. Nicht nur den Anschein erwecken, sondern einen Weg, um unsere Leben zu leben mit all der Erfüllung, die die Götter zu bieten haben. Jemand, der dies wahrhaft begehrt und ein GUTES Buch gelesen hat MAG ein vielversprechender Novize in unseren Reihen sein; In keinem Fall ist dieser jemand ein Hoher Priester oder eine Hohe Priesterin und schon gar nicht ein ‚Elder‘.

(Anm. des Übersetzers: Es gibt im Deutschen kein adäquates, einzelnes Wort für Elder . Mögliche Entsprechungen sind: ‚alter Hase‘, Weise(r) , (Gross-)Vaterfigur, im Rat der Alten sitzend, lange dabei, welterfahren. Oder halt: alles zusammen) Bis alle die schwerwiegenden Erkenntnisse übertragen sind von denen, die uns vorausgegangen sind, hat ein Novize einfach nicht die Weisheit eines ‚Elders‘. Man kann sie sich verdienen, die Gelegenheit dazu besteht, doch nur die Zeit wird es zeigen....

5. Wir erkennen die Arbeit von Raymond Buckland an, der zusammen mit einigen wenigen anderen durch ihren Schweiss und ihr Blut uns das Seax Wica gaben. Wir fühlen uns jedoch nicht an sie gekettet. Sie sind ältere Brüder und Schwestern, nicht ‚Herren‘, welche wir im Seax Wica nie anerkennen werden! Denn wir sind FREI und wir bleiben FREI!

6. Wir erkennen ‚The Tree‘ als die Basis unserer Seax Wica Tradition an. ‚The Tree‘ ist das essentielle, organisatorische und liturgische Grundgerüst an das wir aber nicht sklavisch gebunden sind. Wicca ist eine lebende und wachsende Religion und es steht uns frei zu der Seax Wica Tradition Dinge hinzuzufügen, wenn wir sie brauchen. Wir haben Vertrauen darauf, dass eine wohldurchdachte Ergänzung keinen Widerspruch zu dem, was vorher war, darstellt. Vielmehr sehen wir es als Verfeinerung und Erweiterung von bereits Bestehendem.

7. Seax Wica ist offen für alle – gleich welcher Rasse, Geschlecht, früherem Glauben, Politik, Haarschnitt, Armut oder Reichtum, Vorstrafen oder Nationalität. Offen für Alle, die uns aus wahrem Herzen suchen und nicht aus übergeordneten Gründen.

8. Wir kennen keinen Eid der Geheimhaltung! Der einzige Eid dem wir verpflichtet sind ist das Band der Liebe zu unseren Göttern und denen, die in ihrer Liebe stehen. Denn Liebe ist das Gesetz und Liebe ist das Band. Wir fühlen, dass Seax Wica eine erweiterte Familie ist und diese Familie ist gegründet auf der Liebe der Götter und untereinander. Und dies ist das Wichtigste von allem!
Nichtsdestotrotz: Es soll als unrechtmässig gelten jemanden ohne dessen ausdrückliche, VORHERIGE Zustimmung als Hexe bekannt zu machen, denn dies kann diese Person in ernste Schwierigkeiten bringen, was zweifellos KEIN Akt der Liebe ist. Jeder muss selbst entscheiden, ob er sich als Wicca offen zu erkennen gibt.

9. Seax wica ist eine moderne Form des Hexentums. Es wurde geschaffen, damit alle teilhaben können an diese Liebe für die Götter. Wir haben nie behauptet, ‚älter als der Staub‘ zu sein und werden dies auch nie tun. Wicca ist eine moderne Religion, zurückgehend auf Gerald Gardner und einige andere, die Wurzeln ausmachten in älteren Formen des Heidentums und der Zeremonialmagie. Doch Wicca selbst ist modern. Raymond Buckland war ein Student von Gerald Gardner und was er von ihm lernte, trug er zusammen um eine neue Tradition ins Leben zu rufen - genannt Seax Wica. Er tat dies, ohne seinen Eid der gardnerianischen Tradition gegenüber zu brechen. Wir glauben, dass jeder der behauptet, Wicca oder eine andere Neuheidnische Religion ist ‚so alt wie die Zeit‘, macht aus sich selbst einen Narren– oder wurde vorher zum Narren gehalten.

10. Wir glauben daran, auch wenn wir es intellektuell nicht erfassen können, dass die Götter REAL und am LEBEN sind und keine Einbildung und schon gar keine Marionetten, die zu unseren Tönen und Willenserklärungen tanzen. Sie haben ihre eigene Wahrnehmung und verfolgen ihre eigenen Ziele. Wir geben freimütig zu, dass wir NICHT wissen, wie sie tatsächlich im Einzelnen zu ihrer Existenz kamen. Wir glauben an ihren guten Willen gegenüber der Menschheit und auch, dass sie gewillt sind, die Hilfe zugeben, die wir begehren. Wir glauben aber auch: Sie wollen, dass wir auf unseren eigenen Füssen stehen. Es ist weise für den Suchenden von den ‚Eldern‘ zu lernen und seine Fähigkeiten langsam über die Jahre zu entwickeln. Aber auch den ‚Kindern in der Kunst‘ gewähren sie ihre Hilfe und ihre Segnungen der Weisheit.





Anm. des Übersetzers: Diese Credo wurde im offiziellen Seax Wica Board zum ersten mal veröffentlicht und in gemeinsamer Arbeit verfeinert. Auch wenn es keine ‚zentrale Instanz des Seax Wica‘ gibt – dieses Credo ist wohl die grösstmögliche Übereinstimmung, die wir im Seax Wica haben und kommt somit einem ‚offiziellen‘ Dokument sehr nahe. Der Übersetzer hat versucht, so wörtlich wie möglich zu bleiben, aber – ohne die Inhalte zu verfälschen – eine einigermassen ‚klingende‘ Übersetzung zu machen. Sprachpuristen mögen mir verzeihen Sulrandir, Gesith und Priester von Hraefen Heord, Deutschland

nach oben